Wie du mit nur 20% Einsatz ein Ergebnis von 80% erreichst

Hallo, lieber affiliexpert-Leser.

Wir Affiliates und Online Marketer arbeiten i.d.R. als Einzelunternehmer und nutzen automatisierte Prozesse, wie z.B. Sales Funnel, um weder den Versand der Produkte noch die Rechnungsstellung abends nach Feierabend selbst erledigen zu müssen. Wir sind als One-Man oder One-Woman-Show „schlank“ organisiert, denn Zeit kann schnell zum Engpass werden. Der Tag hat nur 24 Stunden. Deshalb ist es wichtig, sich nicht zu verzetteln und den Fokus auf die umsatzgenerierenden Maßnahmen zu richten, die klar Priorität haben müssen.

Pareto Prinzip

Damit wir Internet Unternehmer täglich klar auf Kurs bleiben, ist das Pareto Prinzip oder die „80/20 Regel“ ein wirklich hilfreiches Modell. Es ist nach dem italienischen Ökonomen Vilfredo Pareto benannt. Er hatte 1906 beobachtet, dass 80 Prozent des italienischen Bodens im Besitz von nur 20 Prozent der Bevölkerung wahren. Er fand heraus, dass etwa 20 Prozent der Ursachen um die 80 Prozent der Ergebnisse ergeben. Ein Beispiel: Unternehmen machen ca. 80 Prozent ihres Umsatzes mit etwa 20 Prozent ihrer Kunden. Im Umkehrschluss bedeutet es aber auch, dass diese Firmen mit den anderen 80 Prozent ihrer Kunden nur 20 Prozent ihres Umsatzes machen. Steckst du deine Energie und Arbeit in die richtigen 20% deiner Kunden, erzielst du grandios bessere Ergebnisse als wenn du deine Zeit in die 80% deiner Kunden investierst, die ja nur 20% deiner Ergebnisse erzielen.

Das Pareto Prinzip ist international anerkennt und wird von Kaufleuten weltweit genutzt, um die sogenannten „aktiven wenigen“ von den „nutzbaren vielen“ zu unterscheiden. Dieses Prinzip ist in der Wirtschaft breit anwendbar:

  • 20 Prozent deiner Kunden erbringen 80 Prozent deines Umsatzes
  • 20 Prozent deiner Produkte erwirtschaften 80 Prozent deines Gewinns
  • 80 Prozent deiner Verkäufe werden von 20 Prozent deiner Produkte erzeugt
  • In nur 20 Prozent deiner Zeit schaffst du 80 Prozent deiner Aufgaben

Das Pareto Prinzip ist als Faustregel zu verstehen. Die Verteilung liegt nicht immer bei exakten 80/20. Aber Auswertungen haben ergeben, dass es unglaublich häufig auf eine Verteilung von ungefähr 80/20 hinausläuft.

Zeitmanagement nach der 80/20 Regel

Ein weiterer lohnender Aspekt ist: Auf deine Zeit bezogen bedeutet das, dass du in 20% deiner Zeit bemerkenswerte 80% deiner Aufgaben erledigen kannst. Nach Pareto zu planen bringt dir pure Effizienz. Am Ende des Tages hast du auf diese Art und Weise immer alle wichtigen Aufgaben erledigt, die relevant für dein Geschäftsergebnis sind. Du arbeitest fokussiert und konzentriert an den richtigen Themen.

Wenn du morgens an die Arbeit gehst, liegt dort bereits deine Aufgabenliste für den Tag fertig auf dem Schreibtisch. Du weißt genau was zu tun ist, was Priorität hat und du kannst sofort damit anfangen. Das ist natürlich auch auf die Wochenplanung zu übertragen. Hier ein Beispiel: Montags E-Mail-Marketing und Newsletter für die gesamte Woche schreiben und ins System einstellen, Dienstag eine neue Werbekampagne konzipieren und abfahren, Mittwoch einen Blogartikel schreiben, Donnerstag Kooperationen mit Kollegen anbahnen und ein neues Verkaufsvideo erstellen, Freitag die Wochenstatistik auswerten und die Aktivitäten und Maßnahmen für die nächste Woche planen.

Das sind von Montag bis Donnerstag alles umsatzgenerierende Maßnahmen, die Priorität haben. Überlege dir jetzt welche Aufgaben pro Tag bei 20% Zeitaufwand noch erledigt werden können, um 80% der täglichen Aufgaben geschafft zu bekommen. Wenn du morgens mit Tätigkeiten startest, die enorme Zeitfresser sind, dich an einem Thema festbeißt und hast du bis nachmittags kaum Aufgaben abgearbeitet. Wenn das auch noch weniger wichtige Dinge sind, hast du deinen Fokus schnell verloren.

Prioritären setzen

Wenn du effizienter arbeiten und dich nicht verzetteln willst, hilft es nach dem Pareto Prinzip stringent deine Zeiteinteilung zu organisieren. Voraussetzung ist, du lernst Prioritäten zu setzen. Am Beispiel ein neues Verkaufsvideo zu erstellen, lässt sich gut erklären, dass erfahrungsgemäß die Inhalte relativ schnell auf die Folien eingefügt werden, aber für Videoschnitt, Vertonung und Intro-Jingle viel Zeit verbraucht wird. Auf der Suche nach dem letzten Schliff können Stunden drauf gehen.

Interessant ist, dass nach 20% des Zeitaufwandes für Videoschnitt und Vertonung mit Startmusik, das Verkaufsvideo meist schon zu 80% gut aussieht. Aber dann geht das Gebastel los und für die fehlenden 20% bis zur optimalen Fertigstellung zieht noch 4-mal so viel Zeit ins Land.

Im Internet Geschäft geht es nicht um Perfektionismus, sondern darum schnell die Kraft auf die Straße zu kriegen und in die Umsetzung zu kommen. Wenn du nach der 80/20 Regel vorgehst, reichen bereits 80% – fertig! Warum? Deine Inhalte sind viel wichtiger als die äußere Form. Wahrscheinlich fallen nur dir selbst die letzten 20% auf und kein anderer bemerkt sie. Du kannst viel Zeit sparen, wenn dir 80% genügen, um dich dann wiederum an wichtigere Aufgaben zu machen.

Fazit

Gehst du nach dem Pareto Prinzip vor, lernst du schnell die Zeitfresser zu meiden und dich zu fokussieren. Es bewahrt dich vor zeitaufwendigem Perfektionismus und bringt dir bei schnell neue Projekte an den Start zu bekommen. Diese Arbeitsmethode steigert deutlich deine Effizienz und Produktivität.

Deine Ilka Schaufelberger

 

 

Vilfredo Federico Pareto  (1848 -1923) – Ein italienischer Ingenieur, Ökonom und Soziologe

Er machte in seiner Laufbahn mehrere theoretische Entdeckungen, die noch heute die Ökonomie beeinflusst. Die Erkenntnisse von Pareto hatten großen Einfluss auf die Entwicklung der Mikro- und der Wohlfahrtsökonomik. Neben dem Pareto Prinzip ist er vor allem für die sogenannte „Pareto Effizienz“, bzw. das „Pareto Optimum“ bekannt.

Er lehrte 1893 als Professor für Wirtschaftswissenschaften an die Universität Lausanne und wandte sich ab 1898 verstärkt der Soziologie zu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.